# gesellschaft # demokratie # digitalität

Das internationale figuren.theater.festival Erlangen, Nürnberg, Fürth, Schwabach ist viel mehr als eine Reihe von Gastspielen. Das Junge Forum International, Workshops, Inszenierungsgespräche und andere diskursive und partizipative Formate beschäftigen sich mit dem zeitgenössischen Figuren-, Bilder- und Objekttheater und mit den Themen, von denen die Stücke des Festivals handeln. Hinzu kommen inklusive Angebote und Projekte der kulturellen Bildung.

Viele Theaterkünstlerinnen und -künstler, vor allem auch in der freien Szene, verhalten sich zur aktuellen weltpolitischen Lage. Das alle drei Jahre stattfindende Festival „Politik im Freien Theater“ demonstriert dies ebenso, wie die im letzten Jahr vom Weltverband des Figurentheaters (UNIMA) durchgeführte Konferenz „Figurentheater und Politik“. Wir sind davon überzeugt, dass das Figuren-, Bilder- und Objekttheater besondere Voraussetzungen dafür bietet, komplexe gesellschaftliche und politische Fragestellungen nicht allein intellektuell aufzugreifen und zu verarbeiten, sondern erlebnisorientiert und emotional.

Im Kontext der Bewerbung Nürnbergs mit der Metropolregion zur Kulturhauptstadt Europas 2025 und unterstützt von der Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum haben die beteiligten Städte in diesem Jahr die Herausforderung angenommen, das inhaltliche und gesellschaftliche Potenzial des Festivals noch stärker zu betonen. Viele Inszenierungen zeigen, dass gesellschaftliche Wandel durch die Digitalisierung und die Veränderungen demokratischer Strukturen sowie die Wechselwirkungen zwischen beiden Phänomenen im zeitgenössischen Figurentheater intensiv verhandelt und reflektiert werden. Nachfolgend eine Reihe von Gastspielen und Veranstaltungen, die sich mit diesem Themenkomplex auseinandersetzen.

Demokratie soll aber nicht nur theoretisch behandelt werden, das Festival demokratisiert sich in diesem Jahr auch selbst. Zahlreiche frei zugängliche, teilweise partizipative Formate im öffentlichen Raum und an ungewöhnlichen Orten, Projekte in den Stadtteilen, Feedback-Stationen an den Spielstätten und neue Formate im Begleitprogramm verdeutlichen das. Machen Sie mit!

nuernberg, schwabach
Di. 21.05. 11:30 Uhr und 18:00 Uhr · Mi. 22.05. 11:30 Uhr · Di. 04.06. 16:00 Uhr
Rimini Protokoll | Deutschland
Bubble Jam
ca. 90 min
für Jugendliche ab 12 Jahren
mehr
nuernberg
Fr. 24.05. 18:00 Uhr · Sa. 25.05. 14:00 Uhr und 18:00 Uhr · Di. 28.05. bis Fr. 31.05. 18:00 Uhr · Sa. 01.06. 14:00 Uhr und 18:00 Uhr
Rimini Protokoll | Deutschland
DO's & DON'Ts
ca. 120 min
1. Juni, 14:00 – mit Übertragung in DGS
mehr
erlangen
So. 26.05. 16:00 Uhr · Mi. 29.05. 16:00 Uhr · Do. 30.05. 11:00 Uhr
Das Papiertheater Nürnberg | Deutschland
Das entwaffnende Pferd
ca. 50 min
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die auch mal Kinder waren
mehr
fuerth, erlangen
Mo. 27.05. 18:00 Uhr · Do. 30.05. 15:00 Uhr · Fr. 31.05. 11:30 Uhr und 18:00 Uhr · Sa. 01.06. 11:00 Uhr und 16:00 Uhr
Rimini Protokoll | Deutschland
Bubble Jam
ca. 90 min
für Jugendliche ab 12 Jahren
mehr
erlangen
Di. 28.05. 17:00 Uhr · Mi. 29.05. 19:00 Uhr
Theater Chemnitz | Deutschland
Wenn mich einer fragte …
ca. 75 min
28. Mai – mit Übertragung in DGS | 29. Mai – mit Audiodeskription
mehr
nuernberg, erlangen, fuerth, schwabach
Di. 28.05. 17:30 Uhr und 20:30 Uhr · Mi. 29.05. 15:00 Uhr und 20:30 Uhr · Fr. 31.05. 16:00 Uhr und 20:00 Uhr · Sa. 01.06. 18:00 Uhr und 22:00 Uhr · So. 02.06. 16:00 Uhr und 20:00 Uhr
Livsmedlet Theatre | Finnland / Israel / Schweden
Invisible Lands
ca. 50 min
ohne Sprache
mehr
nuernberg, fuerth, erlangen
Mi. 29.05. 15:00-21:00 Uhr · Fr. 31.05. 15:00-21:00 Uhr · Sa. 01.06. 15:00-22:00 Uhr
Eutopia!
Öffentliches Atelier für globales Zukunftsdenken
mehr
erlangen
Mi. 29.05. 14:00-22:00 Uhr · Do. 30.05. 12:00-20:00 Uhr · Fr. 31.05. und Sa. 01.06. 14:00-22:00 Uhr · So. 02.06. 12:00-20:00 Uhr
Dries Verhoeven | Niederlande
Guilty Landscapes
ca. 10 min
ohne Sprache | für jeweils 1 Person |
mehr
erlangen
Mi. 29.05. 20:30 Uhr
Akhe | Russland
Demokratie
ca. 60 min
in leicht verständlichem Englisch
mehr