Daniel Ernst | Niederlande

Die Fernwehoper

Eine Opernsängerin in einer schwarz-weißen düster wirkenden Umgebung.
fürth
Do. 23.09. – 13:00-20:00 Uhr
5 € / erm. 2,50 €
fürth
Fr. 24.09. – 13:00-20:00 Uhr
5 € / erm. 2,50 €
fürth
Sa. 25.09. – 13:00-20:00 Uhr
5 € / erm. 2,50 €
fürth
So. 26.09. – 11:00-18:00 Uhr
5 € / erm. 2,50 €
Reservieren Sie jetzt Ihren Platz
September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123

ca. 15 min
für jeweils eine Person | ohne Sprache

interaktive Illustration mit VR-Brille

 Für den Besuch der Produktion ist die verbindliche Buchung eines Zeitfensters erforderlich. Das Online-Buchungssystem schließt um 19 Uhr am Vorabend des jeweiligen Veranstaltungstages.  Die Bezahlung der Karten erfolgt am Tag der jeweiligen Veranstaltung am Spielort in bar. Ticketerwerb ohne Vorabreservierung an den jeweiligen Tageskassen nur bei freier Platzkapazität möglich. Bitte erscheinen Sie mind. 5 Minuten vor dem gebuchten Termin. Es besteht kein Anspruch auf Nacheinlass. In Innenräumen ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung für alle Besucher:innen verpflichtend und es gelten die aktuellen Corona Schutzmaßnahmen.

Die Fernwehoper erzählt von der hoffnungslosen Liebe zwischen der 15m großen Opernsängerin Asteria und dem Zuschauer. In drei Akten tauchen die Besucher:innen in eine interaktive Welt voller seltsamer und bezaubernder Figuren ein. Dabei werden Entfernungen zwischen Künstlerin und Publikum, Universum und Mensch, Realem und Virtuellem, Erinnerung und Augenblick überwunden. Mit einem Libretto der belgischen Dichterin Maud Vanhauwaert und dem betörenden Gesang der Schweizer Opernsängerin Annina Gieré wurde diese VR-Installation mit dem „Goldenen Kalb“, dem bedeutendsten Filmpreis der Niederlande, in der Kategorie „Best Interactive“ ausgezeichnet.

theshoeboxdiorama.com

Mit freundlicher Unterstützung von: