Shay Persil | Israel

Badada

Eine Frau sitzt mit einem großen T-Shirt bekleidet in einem abstrakten Holzregal, auf dem verschiedene Objekte stehen und spielt mit ihren Händen eine Puppe.
erlangen
Sa. 24.07. – 14:00 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
Sa. 24.07. – 14:45 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
Sa. 24.07. – 16:00 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
Sa. 24.07. – 16:45 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
So. 25.07. – 14:00 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
So. 25.07. – 14:45 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
So. 25.07. – 16:00 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
erlangen
So. 25.07. – 16:45 Uhr
Eintritt frei | Reservierung
Reservieren Sie jetzt Ihren Platz
Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

ca. 20 min
ohne Sprache

Puppentheater | Objekttheater

#zäsur2020

Einsamkeit und Sehnsucht – zwei Gefühle, die in Zeiten der Pandemie von vielen Menschen verstärkt empfunden werden. Unsere Umgebung ist kleiner geworden, enger und gleichzeitig steigt die Sehnsucht nach Kontakt zu anderen Menschen und deren Berührungen.

Auch Badada lebt allein, eingeschlossen von den Wänden ihrer kleinen Wohnung. Von der Außenwelt abgeschnitten baut die junge Frau eine Beziehung zu ihrem Apartment und den Objekten, die sie darin umgeben, auf. Sie ist gefangen in trist anmutenden alltäglichen Routinen, in einer Welt voller Ängste und Fantasien. Sie scheint sich auf das Leben „da draußen“ vorzubereiten und schafft es doch nicht, mehr als eine Zuhörerin und Zeugin der Leben anderer zu sein.

In dem intimen Solo-Stück der israelischen Künstlerin Shay Persil steht nicht nur die Puppe Badada im Mittelpunkt, sondern auch die Darstellerin selbst. Ihre eigenen Erfahrungen aus Zeiten, in denen sie in kleinen überfüllten Wohngemeinschaften lebte, und die Geräusche, die von draußen hereindrangen, inspirierten sie zu der Geschichte. Sie bemerkte, dass es eine Kluft gibt, zwischen dem, was wir sehen und erleben und dem, was wir hören und uns vorstellen.

Die Veranstaltung kann kostenfrei besucht werden. Die Reservierung eines Zeitfensters ist erforderlich. Spontaner Einlass nur bei freier Platzkapazität möglich.

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu den geltenden Hygienemaßnahmen.