FiguTorte (7)

Ein Beitrag von Maximiliane Reichhardt Frühjahr und Sonnenschein, die Stadt voller Besucher und belebter denn je – das kennen die Erlanger doch irgendwoher! Natürlich, vom ganzen Stolz der Franken: Dem Erlanger Berch! Zur Bergkirchweih strömen jedes Jahr tausende Besucher in das kleine Städtchen um sich zu amüsieren- wo liegt da eigentlich der Unterschied zum Figurentheaterfestival? weiterlesen…

FiguTorte (6)

Ein Beitrag von Julia Dechet Fast jeder hat sich schon einmal in einer Interviewsituation befunden, egal, ob auf der Seite des Fragenstellers oder der des Antwortenden. Gut vorbereitet oder einfach spontan, die Hoffnungen und Erwartungen sind meist groß. Doch Interviews sind wie Überraschungseier – man weiß vorher nie, was herauskommt.  

FiguTorte (5)

Ein Beitrag von Lisa Zillessen Schon seit mehreren Jahren arbeitet Rimini Protokoll (Helgard Kim Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel) erfolgreich zusammen und haben für ihre Werke schon zahlreiche Preise gewonnen. Beim Figurentheater-Festival präsentierten sie die Erlanger Version ihres Projekts „Remote X“, welches sie  bereits in über 35 Städten weltweit realisiert haben. Darunter finden sich auch Metropolen wie weiterlesen…

FiguTorte (4)

Heute Abend gastiert Aurélien Bory erneut beim Figurentheater-Festival im Markgrafentheater. Nachdem er  mit der Compagnie 111 vor zwei Jahren das Festival eröffnete, bespielt die Compagnie 111 heute Abend erneut das Markgrafentheater. Diesmal mit einem eigens für Kaori Ito entwickeltem Bildtheater, welches besonders durch 5000 hinabhängende Schnüre gekennzeichnet ist, in denen sie sich tänzerisch bewegt. In weiterlesen…

FiguTorte (3)

FiguTorte von Susanne Streil Heute Abend um 21 Uhr hat uns Tim Spooner im Redoutensaal mit seiner Inszenierung von „The Voice of Nature“ das Chaos der Welt gezeigt. Er gibt sich mit dem Chaos nicht zufrieden, er möchte Ordnung schaffen und es in etwas Greifbares umwandeln. Wie er das geschafft hat zeigt die FiguTorte.  

FiguTorte (2)

Da kommt etwas Schwarzes auf Sie zu! Ein dunkler Kinosaal und Augenbinden bilden die Ausgangssituation in der Inszenierung Blind Cinema von Britt Hatzius. Wenn Euch also während der Aufführung schwarz vor Augen wird, ist dies völlig normal und gewollt. Zu allem Übel werdet Ihr dann einen Film seh… ähm hör… ähm.. – es wird ein weiterlesen…

FiguTorte (1)

Die Vorfreude auf die Aufführung ist groß: Was kann ich vom Stück erwarten? Wird es mich überraschen, begeistern oder vielleicht sogar erschrecken? Wir haben viele Erwartungen an eine Aufführung und freuen uns auf das bevorstehende Event. Nach längerem Warten vor dem Spielsaal kann dieser endlich betreten werden. Jeder hat endlich seinen Platz gefunden und Ruhe weiterlesen…

FiguTorte (3)

Danse avec le Robot Am vergangenen Freitag hat uns die französische Compagnie 111 gezeigt, wie eine Roboter-Mensch-Performance aussehen kann. Und das mit Erfolg! Die Truppe hat Jung und Alt im Markgrafentheater beeindruckt mit ihrer Darbietung und gezeigt, dass Technik und Kunst sich vereinen lassen. Die Darsteller und das Herzstück der Vorstellung – der Industrieroboter – weiterlesen…